Sie sind hier:  Schule  >  Kurzinfo

Die Schule

Die Realschule vermittelt eine fundierte Allgemeinbildung sowie eine berufsvorbereitende Ausbildung; sie liegt zwischen den Angeboten des Gymnasiums und der Hauptschule. Sie ist besonders für Schülerinnen und Schüler geeignet, die sich für theoretische Fragen und Zusammenhänge interessieren und zugleich über praktische Fähigkeiten verfügen.
1954 wurde die Jakob-Stoll-Realschule als Staatliche Realschule für Knaben gegründet. Seit 1992 werden auch Mädchen unterrichtet.
In der 6. Jahrgangsstufe kann für die darauf folgende 7. Jahrgangsstufe zwischen einem mathematisch-naturwissenschaftlichen, einem wirtschaftlichen, einem sprachlichen (Schwerpunkt Französisch) und einem musisch-gestaltenden Bereich (Schwerpunkt Werken) gewählt werden.
Der neue Realschul-Lehrplan ermöglicht einen ganzheitlichen, fächerübergreifenden Unterricht. Neben den bewährten und erfolgreichen Arbeitsformen bringen moderne Lernformen (z. B. Projek- und Gruppenunterricht) Abwechslung und Lebensnähe.
Durchschnittlich besuchten in 25 bis 30 Klassen ca. 800 Schülerinnen und Schüler die Jakob-Stoll-Realschule.
Seit 12.09.2000 hat die JSR ein neues Domizil. Sie ist von der Sandbergerstr. 1 in die Frankfurter Str. 71 umgezogen.
Die Schülerzahl lag zuletzt bei 887.

Ausstattung

Das Gebäude ist mit modernen Lehr- und Unterrichtsmitteln ausgestattet, z. B. ...

Angebote

Die verschiedensten Angebote - wie z. B. Ergänzungs- und Wahlunterricht - dienen der Förderung und kommen dem individuellen Neigungen und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler entgegen.

Bei erzieherischen und/oder schulischen Problemen stehen die Schulpsychologin Frau Rau und die Beratungslehrerin Frau Schneider für Gespräche zur Verfügung.


.