Sie sind hier:  Schule  >  Grünes Klassenzimmer

Würzburgs grünstes Klassenzimmer

„Ich stehe hier mitten im schönsten grünen Klassenzimmer in ganz Würzburg.“, sagte Heinz Benkert, Leiter des Fachbereichs Schule der Stadt Würzburg. Hochbeete, Obstbäume, Himbeersträucher, Insektenhotel, ein Wasserlauf und eine Kräuterspirale finden sich seit neuestem mitten in der Zellerau. Genauer in der Jakob-Stoll-Realschule deren Direktor Heinrich Eckl am Freitag, den 20.10.17 zur Einweihung des „Grünen Klassenzimmers“ eingeladen hat. Die Schülerinnen und Schüler haben die Beete angelegt, die Kräuterspirale bepflanzt und halten alles in Schuss. Ein Arbeitskreis hat nachmittags Unkraut gejätet, Tomaten und Himbeeren geerntet. „Dieser wunderschöne Raum ist ein wertvoller Beitrag zur nachhaltigen Umweltbildung, eine Bereicherung für die Betreuung im Ganztag und ein Gewinn für die gesamte Schulgemeinschaft.“, sagte Eckl in seinem Grußwort.

Er bedankte sich bei Heinz Benkert, Maria Holler und Florian Baumeister von der Stadt Würzburg. Auch Karlheinz Lamprecht, der Ministerialbeauftragte für die Realschulen und Landschaftsarchitekt Marcus Viebahn halfen tatkräftig bei der Realisierung des grünen Klassenzimmers mit. Die Schüler der benachbarten Josef-Greising-Berufsschule übernahmen die Pflasterung und konnten so ihre Kenntnisse anwenden. Die Stadt Würzburg investierte insgesamt 50.000 Euro.



von links:
Konrektor Alexander Röhrer, Elternbeirätin Juliane Erdinger, Schulleiter Heinrich Eckl, Florian Baumeister und Maria Holler, Stadt Würzburg; Landschaftsarchitekt Marcus Viebahn, Heinz Benkert, Fachbereich Schule; Konrektorin Rosalinde Hohnheiser, Karlheinz Lamprecht, Ministerialbeauftragter



Vom Modell zur Wirklichkeit



Schüler freuen sich auf Unterricht im Freien



Ein Meilenstein für den Schulleiter



Einweihungsfeier im Grünen



Ein „Grünes Klassenzimmer“ für die Stoll

A creative idea is just an idea until something is done with it. You must do something or you are not creative.(Glenn Hoffherr)

Die Schüler/innen der Offenen Ganztagesschule hatten die Idee aus der brachliegenden Grünfläche vor dem Verwaltungstrakt etwas Besonderes zu machen. Es wurde geplant – es wurden Modelle entwickelt – die Schulleitung wurde gefragt, ob man die Idee Wirklichkeit werden lassen könnte.

Und heute:

aus einer Idee wird Wirklichkeit …

In den nächsten Schuljahren – so früh wie möglich – soll dieses Projekt in erster Linie aus der Schule heraus entstehen. Das „Grüne Klassenzimmer“ soll dann als Klassenzimmer im Freien, Fachraum Biologie, Meditationsraum, Nutzungsfläche, Platz für die OGS zur Verfügung stehen.


Heinrich Eckl, Schulleiter

Bildergalerie zur Auftaktveranstaltung am 07. Mai 2013



.