Schüler an der Stoll in den Ferien selbst Hand angelegt

Drei massive Tischtennisplatten befinden sich in den Pausenhöfen an der Jakob-Stoll-Schule. Aber durch die Witterung ziemlich angegriffen und aufgrund gebrochener Metallnetze, wurden die Platten in letzter Zeit wenig genutzt. Das fiel nicht nur Sportlehrer Silvio van Musscher auf, sondern auch Benjamin und Fabian aus der Klasse 10c. So traf man sich in den Osterferien und nahm mit Unterstützung eines Vaters nötig gewordene Reparaturen vor. Passende Metallwinkel wurden eigens von den handwerklich begabten Schülern aus dem Werken-Zweig hergestellt. Die Netze wurden entrostet, lackiert und wieder montiert.

Jetzt stehen nach einer gründlichen Reinigung die 3 Tischtennisplatten den unteren Jahrgangsstufen in einem ordentlichen Zustand wieder zur Verfügung. Bewegung in der Pause ist nach langem Sitzen gerade bei den Jüngeren sehr wichtig, meinte die betreuende Lehrkraft noch. Aber auch die 10. Klassen der Realschule haben schon des Öfteren nach dem Unterricht einen Bus später genommen, weil sie sich erst an den Platten austoben wollten.

Silvio van Musscher

Zurück